Home » FUTURE OF FINANCE » Edelmetallinvestments – Sicherung Ihrer Vermögenswerte
Sponsored

Während die Wirtschaftsinstitute ihre Wachstumsprognosen für 2021 immer stärker runterschrauben und sich genau überlegen, wie und wo sie ihr Geld in Krisenzeiten möglichst sicher investieren können, boomen Rohstoffe und Edelmetalle auf Rekordniveau. Im Interview verrät Tino Leukhardt von der Metallorum GmbH, warum das so ist. 

Tino Leukhardt

Geschäftsführer Metallorum GmbH

Welche Auswirkungen hat die immer länger andauernde Krise/Ausnahmesituation im Bezug auf die Edelmetallbranche?

Die dauerhaft hohe Nachfrage wurde durch die Krise/den Lockdown bei Privatkunden und institutionellen Anlegern zusätzlich befeuert. Vor der Verkündung von Lockdowns gab es verstärkt Nachfragespitzen und wir hatten lange Warteschlangen vor unserem Ladengeschäft. Auch unsere Einlagerungskonzepte haben eine rasant steigende Nachfrage verzeichnet.

Kürzlich haben sprunghaft im Wert steigende Aktien (GameStop & AMC), Kryptowährungen und nicht zuletzt auch Silber Schlagzeilen gemacht. Wie geht man verantwortungsvoll mit solchen teils stark beeinflussten Kurs-Achterbahnfahrten um?

Im Gegensatz zu z. B. Derivaten und Kryptowährungen sind physische Edelmetalle kein spekulatives Investment. Somit sind kurzfristige Kurssprünge für den Anleger nahezu irrelevant. Der Grund für einen Edelmetallkauf ist die Absicherung von Geldwerten bzw. Vermögen gegen Inflation (Entwertung), und diese Aufgabe erfüllen Edelmetalle gerade wegen ihrer Eigenschaft sehr zuverlässig – trotz Kurskapriolen.

Welche Entwicklungen kann man am Silbermarkt erwarten?

Die Attraktivität von Silber ist weiterhin gegeben. Zum einen ist das Gold-Silber-Ratio historisch hoch, was auf ein starkes Aufholpotenzial für Silber hindeutet. Weiterhin hat sich der Goldpreis (scheinbar) etwas vom Silberpreis entkoppelt und Silber hat hierdurch deutlich ausgeprägter reagiert als Gold. Für den langfristigen Anleger mit guten Nerven ist Silber eine deutliche Kaufempfehlung.

Ladengeschäfte mussten für lange Zeit geschlossen bleiben. Welche Maßnahmen haben Sie ergriffen, um Ihren Kunden trotz allem Ihre sämtlichen Dienstleistungen bieten zu können?

In Bayern hatten wir trotz Einschränkungen die Möglichkeit, Click und Collect anzubieten, was von sehr vielen Kunden dankend angenommen wurde. Darüber hinaus haben wir die Möglichkeit für Kunden, über unseren Online-Shop einzukaufen und die Metalle bequem nach Hause liefern zu lassen. Auch haben unsere Mitarbeiter vermehrt Anrufe von interessierten Kunden erhalten und konnten diese am Telefon oder in Zoom-Calls beantworten.

Wie wird der Edelmetallmarkt auf die aktuelle Situation in den kommenden Monaten reagieren? Wie krisensicher sind Edelmetalle als Geldanlage?

Aufgrund der weiterhin sehr angespannten wirtschaftlichen Situation, ausbleibender Steuereinnahmen, der Vernichtung ganzer Branchen sowie der völlig entkoppelten Geldmengenausweitung wird es unabdingbar bleiben, Vermögenswerte zu sichern.

Edelmetalle, und hier im Speziellen Gold, haben sich seit mehr als 2.000 Jahren als krisensicher und stark bewährt, also warum nicht weitere 2.000 Jahre? 

Welche Lösungsvorschläge/Hilfestellung können Sie den Menschen anbieten?

Aufgrund der aktuellen Zinspolitik betreiben viele Menschen, die in Geldwerte (Lebensversicherungen, Bausparverträge, Sparbücher, Tagegelder usw.) investiert haben, aktive Vermögensvernichtung. Teilweise führt dies schon zu Strafzinszahlungen bei Vermögenswerten. Es führt kein Weg mehr an Sachwerten vorbei. 

Wir haben eine Möglichkeit geschaffen, bereits ab kleinen Summen (ab 30€ mtl. oder 500€ einmalig) in Edelmetalle und strategische Metalle zu investieren. Sie müssen sich als Kunde an keine festen Laufzeiten binden, tägliche Verfügbarkeit, absolute Handlungsflexibilität und eine Einlagerungsmöglichkeit außerhalb der EU und somit höchstmöglicher Zugriffsschutz durch Dritte zeichnen das Konzept aus. 

Sie möchten mehr erfahren?

Besuchen Sie www.metallorum.de.

Gerne helfen wir Ihnen auch bei der Überprüfung Ihrer bestehenden Verträge. Für weiterführende Informationen oder persönliche Gesprächstermine wenden Sie sich gerne an 

Alexander Dros, Vertriebsleiter der Metallorum Edelmetallhandels GmbH: [email protected]

Nächster Artikel
Home » FUTURE OF FINANCE » Edelmetallinvestments – Sicherung Ihrer Vermögenswerte
FUTURE OF FINANCE

Dieser Artikel handelt von völlig „echten“, also unbehandelten Edelsteinen. Die Ware, die bei Juwelieren zu kaufen ist, ist zumeist behandelt und eignet sich daher nicht als Anlageprodukt. Daher der Umkehrschluss: ausschließlich naturfarbene, unbehandelte Edelsteine eignen sich als Investitions- und Anlageprodukt, das selbstverständlich auch als Schmuck getragen werden kann.

Seit rund 5.000 Jahren ist nachweisbar, dass Menschen vor allem von den Edelsteinarten Rubin (rot), Saphir (blau) und Smaragd (grün) verzaubert werden, dass diese Steine aber auch zur Wertaufbewahrung verwendet wurden. Nahezu alle Herrscherhäuser der letzten Jahrhunderte haben Edelsteine gesammelt um ihr Vermögen zu vergrößern und um dieses Vermögen leicht an die nächsten Generationen weiter geben zu können.

Weshalb ein Investment in Edelsteine?

  • Edelsteine stellen höchsten Wert auf kleinstem Raum dar; der Preis für ein Kilogramm Feingold beträgt im Juni 2018 rund 35.000 Euro; der Preis eines Kilogramms feinster Edelsteine ist gar nicht abschätzbar.
  • Edelsteine sind leicht zu transportieren, sie sind im Röntgen nicht sichtbar
  • Unbehandelte und Naturfarbene Edelsteine machen nur rund 5 – 10% der gesamten Fundmengen in den Minen aus; augenreine, schöne unbehandelte Steine sind noch seltener
  • Aber auch allgemein gehen die Fundmengen von Edelsteinen in den Minen zurück
  • Edelsteine sind wenig volatil und schwanken nicht mit der Wirtschaftsentwicklung, wie in der Krise von 2008 zu sehen war
  • Die Nachfrage nach unbehandelten, Naturfarbenen Edelsteinen, vor allem nach Rubinen, steigt in China und Indien stark (die Farbe rot spielt hier als kulturell gesuchter Faktor eine wichtige Rolle)
  • Edelsteine sind weltweit anerkannt und werden international gehandelt
  • Edelsteine können als Schmuck getragen werden
  • Sie brauen keinen Aufwand und keine Betreuung bei der Lagerung

Das wichtigste Argument für ein Investment in Edelsteine stellt jedoch ihre Wertentwicklung dar:

Schleifen ist keine Behandlung, sondern notwendig, um die Schönheit des Steins zur Geltung zu bringen. Als Behandlung gilt beispielsweise das  Erhitzen des Steins zur Vertiefung oder Verringerung der Farbintensität oder zur Reduktion von Einschlüssen; Behandlung kann auch das Färben oder das Füllen von Rissen mit verschiedenen Materialien umfassen oder auch eine radioaktive Bestrahlung.

Wie kaufen Sie Edelsteine?

Aufgrund der Wertentwicklung sind vor allem Rubin und Saphir zu empfehlen. Es gibt dabei zwei wichtige Grundsätze: die Edelsteine müssen unbehandelt und naturfarben sein und sie müssen über ein international anerkanntes Zertifikat verfügen. Ein solches Zertifikat belegt, dass der Edelstein echt, unbehandelt und naturfarben ist. Das Vorhandensein eines solchen, hochwertigen Zertifikats, zum Beispiel der Schweizer Gemmologischen Gesellschaft (SSEF), Basel oder von Gübelin, Luzern erhöht den Wert eines Edelsteins beträchtlich. Auch der Verkauf des Edelstein ist ohne ein solches Zertifikat nahezu unmöglich. Wichtig: eine Bestätigung eines lokalen, wenn auch großen Juweliers oder Onlinehändlers, ist hier keinesfalls ausreichend.

Zusammenfassung

Edelsteine stellen ein hervorragendes alternatives Real-Investment dar, das auch getragen werden kann. Edelsteine sind klein, leicht zu transportieren und aufzubewahren, benötigen während der Lagerung keine Aufmerksamkeit, können leicht weiter gegeben werden. Unbedingtes Muss ist, dass die Edelsteine naturfarben und unbehandelt sind und über ein international anerkanntes Zertifikat verfügen. Die erwartete Wertsteigerungsrate liegt bei 4 – 6% pro Jahr.

Expertentipp: Kaufen Sie Edelsteine, deren Farbe Sie mögen. Wenn es Ihnen um maximale Wertsteigerung geht, kaufen Sie naturfarbene, unbehandelte Rubine aus Burma, mit einem möglichst strahlenden Rot. Bei Saphir bevorzugen Sie ein klares, durchsichtiges tiefes Blau.

Nächster Artikel